ROYAL BADEN: REGIONALE KURZGESCHICHTEN-NACHT

Fr 11.01.19 · Tür 20:00 Uhr · Beginn 20:30 Uhr · CHF 15.00

Die Regionale Kurzgeschichten-Nacht geht in die zweite Runde. Auf der Bühne stehen dieses Mal Sascha Garzetti, Nathalie Schmid, Thomas Greber und Ari Teuwsen.

Der in Baden wohnhafte Autor und Poet Sascha Garzetti (*1986) liest aus seiner Prosa-Werkstatt. Seine neuste Publikation «Mund und Amselfloh» ist 2018 im Wolfbach Verlag erschienen. „Mit einfachen Worten malt er Bilder und macht dabei das Unbeschreibbare – die Stimmmung – spürbar. […] von ungeheurer Schönheit.“ – Aargauer Zeitung/ Julia Bänninger zu „Und die Häuser fallen nicht um“

Die Lyrikerin Nathalie Schmid (*1974) hat am Deutschen Literatur Institut in Leipzig studiert und wohnt heute in Freienwil. Sie ist als freie Autorin tätig und veröffentlichte in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien. Ihre zwei Einzelpublikationen heissen «Atlantis lokalisieren» und «Die Kindheit ist eine Libelle».

Thomas Greber (*1976) hat Germanistik und Romanistik studiert. Er arbeitet als Lehrer und schreibt Gedichte, Erzählungen und Kurzgeschichten. Im Herbst 2018 ist sein erstes Buch erschienen: „Alphabet der Schweiz“, Wolfbach Verlag.–Ari Teuwsen (*2002) wohnt in Ennetbaden, besucht zur Zeit die Kantonsschule Wettingen und möchte Geschichte studieren. Bis dahin verbringt er seine Zeit mit Schreiben und Lesen. 

Mit der Hass-Liebe des Aufsatz Schreibens begann es bei Nathalie Neumann (*1994). So hat sie sich durch ihre Schulzeiten geschrieben, fiktive Charakteren erfunden und dabei pure Freude gespürt, schlicht und ergreifend eine Welt entstehen zu lassen.