Zum 100. Todestag von Paul Haller

Paul Haller. Foto: zVg/Paul Haller Gesellschaft.

«Kais Stärndli schickt e Häiteri» – Zum 100. Todestag von Paul Haller

18.45 Uhr, 1. Teil: Vorführung des Dokumentarfilms «Dunkelschwarzi Auge» von Franziska Schlienger (CH 2011, 51 min.)
20.00 Uhr, 2. Teil: Gespräch mit Claudia Storz, Christian Haller, Sascha Garzetti

Am 10. März 1920 setzte der 38jährige Aargauer Dichter Paul Haller verzweifelt und allein gelassen seinem Leben ein Ende. In seinen Schriften lebt er weiter. Sein Meisterwerk «’s Juramareili», das Theaterstück «Robert und Marie», Gedichte wie «Z Nacht» berühren und begeistern auch eine heutige Leserschaft. Der Gedenkabend soll mit dem Film Paul Hallers Leben und mit dem Gespräch unter Schriftsteller/innen sein Werk aufscheinen lassen. Rezitationen: Michael Wolf; Moderation: Anna Papst, Sabina Binggeli.